Manuelle Therapie nach Dorn und Popp

Bei der Manuellen Therapie handelt es sich um spezielle Handgrifftechniken bzw. Nervenpunktmassagen, die sowohl zur Schmerzlinderung, als auch zur Mobilisation von Bewegungseinschränkungen aufgrund Fehlstellungen des skelettalen Systems bzw. des Muskelapparates verwendet, werden.

In Kombination mit kinesiologischen Techniken können Blockaden erkannt und durch entsprechende Methoden, wie z.B. der Dorn-Therapie oder der dynamischen Wirbelsäulen-Therapie nach Popp gelöst werden. Dadurch ist es möglich den Patient wieder zu mobilisieren und wieder zu Wohlbefinden, Kraft und Energien zu verhelfen.

Dorn- Therapie und dynamische Wirbelsäulen-Therapie nach Popp

Bei der Dorn-Therapie als auch bei der Dynamischen Wirbelsäulen Therapie nach Popp (DWP) wird der gesamte Körper auf Fehlstellungen untersucht und mit sanften, zur Mitte führenden Therapiegriffen, wieder in seine ursprüngliche Balance gebracht. Dabei geschieht die Korrektur eines Beckenschiefstands oder die Entblockierung eines Wirbels oder Gelenkes nie aus der Ruhestellung heraus, sondern immer in der Dynamik – also durch eine vom Behandler angeleitete und vom Patienten ausgeführte Eigenbewegung. .Ruckartigen Handgriffe und Streckbewegungen, wie sie  von „herkömmlichen“ Therapieformen wie z.B. der Chiropraktik bekannt sind, werden nicht angewendet.  Die DWP kann man als eine Weiterentwicklung der Dorn-Therapie ansehen. Im Gegensatz zu Dorn, der einen zweidimensionalen Ansatz zur Behandlung des Beckenschiefstandes verfolgte, betrachtet  die DWP die Behandlung des Beckens in den 3 vorhandenen Bewegungsachsen. Wirbelkörperfehlstellungen, Schmerzpunkte und muskuläre Verspannungen werden bei DWP an der gesamten Wirbelsäuke ertastet und  durch sanfte Berührungen durch den Therapeuten und der gleichzeitig angeleiteten Aktivierung der Muskulatur durch den Patienten beseitigt. Mit einem individuell zusammengestellten gezielten Übungsprogramm werden zumeist eine anhaltende Stabilisierung und eine bessere Statik erreicht.

Beide Behandlungsformen werden von Seiten des Patienten und des Behandlers als sehr effektiv und nachhaltig erlebt.

Das perfekte DUO

Bei erheblichen Wirbelsäulenproblemen, starken Schmerzen, sehr fester Muskulatur beziehungsweise schwer verschiebbaren Wirbeln, ist die Breuss- Massage eine ideale Vorbereitung für die nachfolgende Wirbelsäulentherapie nach Dorn oder Popp oder als Entspannung danach.