Die Breuss-Massage

Die Breuss-Massage ist eine energetisch-manuelle Wirbelsäulenmassage unter besonderer Berücksichtigung der Meridiane, die seelische und körperliche Blockaden auflösen kann und tiefe Entspannung schenkt. Durch die spezielle Massage mit  Johanniskraut-Öl kommt es zu einer sanften Streckung der Wirbelsäule und des Kreuzbeins, die den Bandscheiben mehr Raum verschafft und diese zu einer Regeneration anregen. Dadurch wird diese Massage als besonders wohltuend und entlastend von Menschen mit Bandscheibenleiden empfunden. Die überaus entspannende, schmerzlindernde und wohltuende Wirkung  ist auf das verwendete Johanniskraut-Öl als Träger der Sonnenenergie und auf die besondere Massagetechnik zurückzuführen. 

Bei starken Verspannungen, Schmerzen, schwer verschiebbaren Wirbeln und chronischen Wirbelsäulenproblemen ist die Breuss-Massage auch eine sehr gute Vorbereitung für  oder der ideale Ausklang nach einer manuellen Therapie wie z.B. der Dorn-Behandlung.

Die Breuss-Massage darf nicht angewandt werden bei

  • Menschen mit so genannten „Gleitwirbeln“
  • Absplitterungen an der Wirbelsäule
  • Tumore
  • Entzündungen
  • Osteoporose (nur nach besonderer Absprache)